Rüdiger Behrens

Polsterei    Näherei    Möbelrestauration

Mitte der 50er Jahre gründete der Polstermeister Hans Behrens in Plön sein Unternehmen:

"Sattlerei & Polsterei Hans Behrens" Als bodenständiger Holsteiner Handwerksmeister verließ er dabei nie sein „Viertel“.Zur damaligen Zeit ein Platz, wie man ihn nur in einer Stadt wie Plön finden konnte.Um eine mächtige Eiche mit einem Gedenkstein, gab es kleine Geschäfte wie man sie heute wohl vergeblich suchen würde: Milchhändler Kock mit mobilem Milchwagen, Ewald Sydow mitfeinen Tabakwaren, Zeitschriften und Süßigkeiten, Fritz Rathje, Herrenfrisör, Gebrüder Schönjahn, Viehhändler, August Grotz, Mieder-waren, Franz Kantel, Obst und Gemüse, Fritz Kruse. Schmied, Gasthaus "Zur Fleethörn" mit Eichebier im Ausschank, Möbelhaus Fieroh, Hotel zur Linde, Polsterei Hans Behrens und Schuhmacher Ludwig Buck waren die ansässigenBetriebe die sich auf die ca. 15 Häuser verteilten. Die Sattlerei & Polsterei Behrens war ein Betrieb der bei den Kleinstädtern und der Landbevölkerung bekannt war.

Im August 1991 verstarb Hans Behrens plötzlich und unerwartet. Die Polsterei wurde aufgelöst. Danach führte seine Ehefrau Elisabeth das Geschäft reduziert auf Reitsportartikel noch mehr als 10 Jahre weiter. Rüdiger Behrens, der älteste Sohn, erlernte ebenfalls das Polsterer- und Raumausstatterhandwerk. Zuletzt war er als Fachkraft in der Arbeits-und Berufsförderung tätig und arbeitete als Anleiter in Werkstätten mit behinderten Menschen.

Jetzt gibt es wieder die von ihm neu gegründete Polsterei Behrens im Plöner Umland. In der alten Meierei auf Gut Rixdorf entstand ein neuer Betrieb, im dem Rüdiger Behrens neben der eigentlichen Arbeit eines Raumausstatters, der Polsterei und des Nähens von Vorhängen, Tagesdecken, Kissen usw., auch Näharbeiten wie das Fertigen von Zelten, Sonnen-segeln, Windschutzsegeln u.ä. anbietet.

Das Aufarbeiten und Restaurieren von Möbeln rundet das Angebot ab.